Stamm Inka – Pfadfinden in Ahrensburg

Willkommen auf der Seite vom Pfadfinderstamm Inka aus Ahrensburg.

Wir sind der Stamm Inka aus Ahrensburg, einer Kleinstadt mit etwa 31.000 Einwohnern zwischen Hamburg und Lübeck, mit rund 60 Mitgliedern. Wir gehören dem Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V. (BdP) an, dem größten interkonfessionellen Verband für Pfadfinderinnen und Pfadfinder in Deutschland, und sind darüber Mitglied in den Weltpfadfinderverbänden World Association of Girl Guides and Girl Scouts (WAGGGS) und World Organization of the Scout Movement (WOSM). Nach den Grundsätzen der Pfadfinderbewegung (u.a. Versprechen und Regeln) und der Jugendbewegung (u.a. selbstbestimmte Lebensgestaltung und Fahrt) leisten wir gemeinnützige, ehrenamtliche Jugendarbeit. Hierbei arbeiten wir koedukativ mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Der Stamm Inka besteht seit Ende der vierziger Jahre. Der Stamm war früher Mitglied im Bund Deutscher Pfadfinder. Damals hieß die Gruppe in Ahrensburg noch Horst Kibbo Kift im Gau Norwing. Der Stamm Norwing existiert noch heute und ist ebenfalls Mitglied im BdP.

Langeweile kennen wir nicht – bei den Pfadfindern ist immer etwas los. Unsere Gruppen sind unterwegs in der Natur, engagieren sich, basteln, musizieren oder spielen Theater. Impulse für die Aktivitäten entstehen auf verschiedensten Ebenen – dabei spielen natürlich auch aktuelle Themen und gesellschaftliche Entwicklungen eine wichtige Rolle.

Im Geiste der Ideen des Pfadfindergründers Robert Baden-Powell wollen wir Pfadfinderei leben. Das bedeutet für uns:

  • In Gruppenstunden, auf Lagern, Fahrten, Hajks und anderen Aktionen Länder, Menschen, Kulturen und Natur entdecken und kennen lernen – vor Ort, im Land, im Bund und international
  • Uns für die Gemeinschaft einsetzen, in der wir leben – von der Gruppe bis zur Stadt
  • Jedes Mitglied mit seinen Interessen fördern – jeder kann sich einbringen und ausprobieren
  • Freundschaften schließen zwischen Pfadfinder/innen aus aller Welt – unabhängig von der Religion oder Herkunft unseres Gegenüber
  • Unsere Unabhängigkeit gegenüber politischen und kirchlichen Einflüssen bewahren – um offen für alle Menschen zu sein und zu bleiben
  • Die „Welt ein Stückchen besser hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben“

Wir freuen uns auf neue Wölflinge ab ca. 7 Jahren, neue Pfadfinder ab ca. 12 Jahren und neue Ranger und Rover ab 16 Jahren, die diese Arbeit unterstützen wollen. Auch Erwachsene sind willkommen!

Tretet in die Fußstapfen von Neil Armstrong, Queen Elisabeth II., David Backham, Ban Ki-Moon oder König Carl XVI. Gustav von Schweden …

Es kann nicht kommentiert werden.