Die Meute:

In der Meute treffen sich die Wölflinge, junge Pfadfinder/innen von ca. 6/7 bis 11 Jahren. Es wird viel gespielt und kleine Abenteuer in der Natur und mit anderen Gruppenmitgliedern erlebt. Am Ratsfelsen kommen die Wölflinge mit Akela, dem weisen Leitwolf aus dem Dschungelbuch, zusammen und beraten über ihre Gruppenstunden und ihre Themen. Jeder Wölfling hat dabei ein Mitspracherecht.

Gruppenstunde: Dienstag von 17.00 -18.30

Die Sippe:

In einer Sippe finden sich fünf bis sieben Pfadfinder/innen zusammen. Im Alter von ca. 11/12 bis 15 Jahren  erleben sie spannende Abenteuer und viel Spaß mit ihrer Gruppe. Dabei lernen sie immer mehr, was es heißt, Verantwortung für sich selbst und ihre Gruppe zu übernehmen. Das Planen, Organisieren und Durchführen von eigenen kleinen Lagern, Fahrten oder anderen Aktionen gehört zu ihrem selbstgestalteten Programm. Dabei lernen sie auch Zuverlässigkeit, entwickeln Kreativität und können eine eigene Meinung bilden und diese vertreten. Viele weitere Eigenschaften und Fertigkeiten, die ihnen später im Leben hilfreich sein werden, entwickeln sie nebenbei und wachsen daran.

Gruppenstunden:

Sippe Amber (11-13 Jahre) Mittwochs von

Sippe Fantasia (13-15 Jahre) : Donnerstags von 18.00 -19.30

 

Die Runde:

In der Runde treffen sich die Ranger und Rover (R/R). Sie sind junge Führungskräfte zwischen 16 und 25 Jahren mit Verantwortung über Wölflinge, Pfadfinder, administrativen Aufgaben oder sind einfach aus Spaß dabei, denn eigene Aktionen unter Gleichaltrigen gehören natürlich auch zum Inhalt der R/R-Stufe. Einige von ihnen übernehmen auch Aufgaben in der Stammesführung oder dem Landesverband.

Gruppenstunde: Alle 2 Wochen Freitagsabends 18.00 -20.00

Die Erwachsenen:

Auch für Erwachsene ü25 gibt es immer einen Platz in unserer Gruppe. Gemäß dem Motto „Jugend leitet Jugend“ können sie im Hintergrund helfen und den jungen R/R oder Pfadfindern mit Rat und Tat zur Seite stehen. Sie wissen, dass die eigene Erfahrung Gold wert ist und sind nicht die „Bespaßer“ der jüngeren Gruppenmitglieder, sondern ihre Stütze und Hilfe beim „Selber machen“. Gleichzeitig geben sie den jüngeren Mitglieder aber auch ausreichenden Freiraum um eigene Erfahrungen zu machen.

Es kann nicht kommentiert werden.